Keine Einträge vorhanden

Mit offenen Augen durch die Natur

12.07.2019

ChG-Forscherklassen entdecken heimische Artenvielfalt im Naturgarten

Mit offenen Augen durch die Natur
ChG-Forscherklassen entdecken heimische Artenvielfalt im Naturgarten

Den privaten Naturgarten von Familie Ballack bei Hallabruck besuchten die Schülerinnen und Schüler einer der Forscherklassen sowie der Theaterklasse des Traunsteiner Chiemgau-Gymnasiums im Rahmen des Unterrichts. Mit großen Augen erkundeten sie die Vielfalt an einheimischen Blütenpflanzen, die heute in dieser Art und Weise nur noch selten zu finden ist.

Anhand von Bildern durchsuchten die Schüler den Garten nach den entsprechenden Pflanzen und mussten dann den Mitschülern diese erklären. Unterstützt wurden sie dabei von der Geographin Lucia Karrer, die ein großes Wissen über die unterschiedlichsten Pflanzenarten besitzt. Sie erzählte nicht nur Geschichten zu den Pflanzen, sondern zeigte auch viele interessante Tiere, die auf und von diesen leben. Vor allem die Krabbenspinne, die in fast jedem Garten heimisch ist, fanden die Schüler spannend, da diese ihre Körperfarbe der Blütenfarbe anpassen kann.  Wie groß und einzigartig die Vielfalt in diesem Garten ist, wurde den Schülern aber erst im Vergleich mit anderen Gärten auf dem Hin- und Rückweg bewusst.

Zum Abschluss bekamen die Schüler jeweils noch ein Päckchen mit Samenmischungen einheimischer Blütenpflanzen, so dass sie nun auch ihren eigenen Beitrag zum Erhalt der einheimischen Artenvielfalt leisten können.

Die Geographin Lucia Karrer erklärt gerade den Schülerinnen und Schülern der ChG-Forscherklassen die Lebensweise der Krabbenspinne.
Die Geographin Lucia Karrer erklärt gerade den Schülerinnen und Schülern der ChG-Forscherklassen die Lebensweise der Krabbenspinne.

News


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen